Senderverband NDR

Streik wirkt: Entkoppelung vom Öffentlichen Dienst verhindert!

Streik wirkt: Entkoppelung vom Öffentlichen Dienst verhindert!

Wir haben den Durchbruch und die Rücknahme der Gegenforderungen nur mit den Streiks erreicht, an denen Ihr Euch beteiligt habt!

 

  • Volumen des Öffentlichen Dienstes (einschl. freie Tage) wurde voll ausgeschöpft
  • Mehr Urlaub für Feste und Freie
  • Flexitage entfristet
  • ÖPNV-Zuschuss für Freie
  • Beschäftigungssicherheit durch Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen und längere Rahmenvertragszeiten 
  • Und vieles mehr! Ver.di im NDR nimmt das Angebot des NDR an. Nach 8 Monaten harter Verhandlungen gibt es endlich einen Durchbruch, mit dem Einkommen, Entlastung und Zukunft sicherer sind.

Wir haben den Durchbruch und die Rücknahme der Gegenforderungen des NDR nur mit den Streiks erreicht, an denen ihr Euch beteiligt habt! Zuletzt auch am 2-tägigen Streik, zu dem ver.di aufgerufen hat. Dafür herzlichen Dank! Wir begrüßen auch alle Mitglieder, die jetzt neu zu ver.di gestoßen sind. Alle anderen sind herzlich eingeladen, uns noch stärker zu machen!


Die Arbeitgeber konnten ihr ursprünglich gesetztes Ziel, uns von der Einkommensentwicklung im Öffentlichen Dienst dauerhaft abzukoppeln, nicht durchsetzen! Sie haben zuletzt auch am Verhandlungstisch erklärt, davon abzusehen. Wir werden aber weiterhin wachsam bleiben. In der Tarifrunde haben wir mit viel gegenseitigem Vertrauen in unsere Kraft und in unsere Solidarität erreicht, dass Einkommen, Entlastung und Zukunft gesichert sind. Noch sind einige Angebote in der ARD weit vom Öffentlichen Dienst entfernt. Hier müssen die Sender jetzt nachlegen, damit auch dort akzeptable Ergebnisse erreicht werden. Wir stehen weiterhin solidarisch an der Seite der Kolleg*innen in den anderen Sendern!